Termine

  

Feuerwehr Höchst belebt Freundschaft neu

Eine Städtepartnerschaft – in französisch = Jumelage – funktioniert nur dann, wenn sie von Menschen gelebt wird. So haben in 2016 engagierte Bürger der Gemeinden Höchst und Montmélian das 50-jährige Bestehen ihrer Freundschaft gefeiert.

Seit Beginn dieser Jumelage bemühen sich auch die Feuerwehren der beiden Gemeinden um ein freundschaftliches Verhältnis. Dies ist jedoch leider kein Selbstläufer. Aufgrund der mittlerweile strukturell stark abweichenden Organisationsform der Feuerwehren in Frankreich und Deutschland, und nicht zuletzt auch wegen sprachlicher Hürden, ist es nicht einfach die Beziehung zu pflegen und permanent mit neuen Inhalten und Personen zu beleben.

Nachdem im Oktober 2016 eine Gruppe der „Sapeurs Pompiers de Montmélian“ in Höchst weilten, besuchte jetzt am ersten September Wochenende eine Gruppe von 15 Kameraden der Feuerwehr Höchst die Kollegen in Montmélian.

 

Die Kameraden aus Montmelian hatten den Aufenthalt der deutschen Gäste perfekt vorbereitet:

- Untergebracht waren die Kameraden aus Höchst z. T. im „Centre de Secours de Montmélian“ - dem dortigen Feuerwehr-Rettungszentrum - sowie privat bei Feuerwehrkameraden und wenige im Hotel.

- Bereits am Anreisetag nahmen die Höchster Feuerwehrleute an einer internen Feuerwehrveranstaltung teil und wurden unter anderem von Captaine Marchan aus Chambery sowie der Bürgermeisterin von Montmelian begrüßt.

- An den beiden Folgetagen erlebten die Feuerwehrkameraden ein umfangreiches Erlebnisprogramm incl. Bergwanderung, Picknick, Weinkeller, Besuch des parallel statt findenden Qu‘araBara-Marktes, usw.

Und immer waren die franz. Kameraden mit dabei und sorgten dafür, dass Essen und Getränke nicht ausgingen.

 

Wie so oft kam der unvermeidbare Abschied viel zu früh. Mit den französischen Worten „a bientôt“ (bis bald) wurde ein Gegenbesuch – eventuell bereits am Rande des Höchster Apfelblütenfestes 2019 – vereinbart.